Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Info
Route

Die Highlights im Ötztal in einem Guss

Der ca. 180 km lange (Rund- )Weitwanderweg führt von Ötztal-Bahnhof über Oetz, Niederthai, Längenfeld, Sölden, Obergurgl, Zwieselstein, Vent, Gaislach, Granstein, Längenfeld, Umhausen, Sautens, Haiming und wieder zurück nach Ötztal-Bahnhof. Auf 12 Etappen erkunden die Wanderer kleine und größere Dörfer. Sie streifen durch Obstplantagen und Wiesen, gehen der tosenden Ötztaler Ache entlang und steigen hinauf in aussichtsreiche Panoramalagen bis ins höchstgelegene Kirchdorf Österreichs. Ganz nahe erscheinen dort so berühmte Gipfel wie die Wildspitze. Neben unvergesslichen Naturimpressionen sind es die Begegnungen mit Einheimischen und die vielfältigen kulinarischen und kulturellen Eindrücke entlang der Strecke, die das Erlebnis Ötztaler Urweg ausmachen.

Tipp: Jede Etappe kann auch einzeln begangen werden. In den Etappenorten gibt es genügend Parkplätze bzw. sind die Orte mit dem Linienbus verbunden.

Hinweis:

ETAPPE 3:

Die Originalroute der Etappe 3 ist derzeit aufgrund von Wegbauarbeiten zwischen der Jausenstation Wiesle und der Unteren Hemerachalm nicht passierbar! In diesem Bereich gibt es eine lokale, beschilderte Umleitung über einen bestehenden Forstweg.

ETAPPE 5:

Die Originalroute der Etappe 5 ist derzeit aufgrund eines Murenabgangs zwischen dem Sahnestüberl und Obergurgl nicht begehbar.

Es gibt eine lokale Umleitung durch das Timmelstal zum Top Mountain Crosspoint nach Hochgurgl. Das Etappenziel Obergurgl kann von Hochgurgl mit dem Bus bequem (Achtung: Talfahrt 8x täglich) oder zu Fuß (über den Wanderweg Richtung Pillersee, Gehzeit ca. 2 Stunden) erreicht werden.

Als Alternative kann man von der Bushaltestelle gegenüber vom Sahnestüberl bis zur Bushaltestelle bei der Hochgurglbahn fahren und oberhalb der Talstation wieder in den Ötztaler Urweg Richtung Obergurgl einsteigen.

Den aktuellen Busfahrplan gibt es unter www.vvt.at

ETAPPE 11:

Die Originalroute der Etappe 11 ist derzeit aufgrund eines Murenabganges im Leierstal nicht begehbar! Es gibt daher eine lokale, beschilderte Umleitung direkt ab der Kreuzung Antoniusweg, Achrainweg & Erlangerweg bis zum Fußballplatz in Östen. Nach dem Überqueren der Brücke kann wieder in die Originalroute eingestiegen werden.