Wander- & Bergsteigerdörfer

Österreichisches Wandergütesiegel

Das Ötztal ist Mitglied der Österreichischen Wanderdörfer und unterzieht sich somit hohen Qualitätsauflagen zu Gunsten unseren Gastes. Wander-Unterkünfte, Wanderwege und auch einzelne Orte wurden der Qualitätsprüfung unterzogen und tragen stolz die Auszeichnung des Österreichischen Wandergütesiegels. 

Bei der Qualitätsprüfung der Orte wurden Kriterien wie Vermittlung eines authentischen und gepflegten Dorfbildes sowie Leistungen in den Bereichen Orientierung, Service und Erlebnissen genauestens unter die Lupe genommen. So freut es uns umso mehr hier unsere Wanderdörfer vorzustellen:

Gries

Zertifiziertes Wanderdorf: Gries

Zwischen Wiesen und Almen, umgeben von berauschenden Dreitausendern mit Gletschern der Stubaier Alpen liegt Gries.

Rund um das idyllische Dorf Gries befinden sich ein paar Hütten. Diese sind perfekt geeignet, für einen Besuch mit Ihrer Familie.

Die Wanderwege sind mit ein wenig Ausdauer gut zu bewältigen. Ein besonderes Erlebnis für Tourengeher und Kletterer sind immer wieder Ausflüge in das Hochalpine Gelände der umliegenden Berge.

Auf einer Vielzahl von Spazierwegen haben sie einen herrlichen Blick auf unser Dorf und die umliegenden Dreitausender. Die frische Bergluft beflügelt Geist und Körper.

www.laengenfeld.com

 

Wanderdorf
Niederthai

Zertifiziertes Wanderdorf: Niederthai

Niederthai auf einen Sonnenplateau gelegen hoch über dem Ötztal ist ein weiteres klassisches Wanderdorf.

Das Wandern direkt von Ihrer Unterkunft aus ist hier garantiert!

Schöne Rundwanderung um das Dorf, eine Abstecher in das Tauferberg-Gebiet oder durchs Horchlachtal in die Hochalpine Landschaft.

Niederthai ein wahrer Wanderausgangspunkt.

Wandert man vom Dorf den Horlachbach entlang so gelangt man zum Stuibenfall, Tirols größter Wasserfall und genießt einen genussvollen Blick in die Tiefe doch auch hinunter ins Ötztal.

www.umhausen.com

 

Wanderdorf
Vent

Bergsteigerdorf Vent

Vent ist seit Beginn der Initiative Bergsteigerdörfer dabei. Die vereinten Ortschaften, verteilt auf alle Bundesländer in Österreich, sind Pioniere des Alpinismus in ihren Regionen. Es ist kein Zufall, dass in den Bergsteigerdörfern das Bewusstsein über den Einklang zwischen Natur und Mensch ausgeprägter ist als an vielen anderen Orten. Der Alpinismus in den Bergsteigerdörfern ist als Teil des kulturellen Selbstverständnisses seiner BewohnerInnen und Gäste entstanden, ein Selbstverständnis, das sich über Generationen erhalten und weiterentwickeln konnte.

Bergsteigerdörfer sind vorbildhafte regionale Entwicklungskerne im nachhaltigen Alpintourismus mit einer entsprechenden Tradition. Sie garantieren ein professionelles Tourismusangebot für Bergsteiger, weisen eine exzellente Landschafts- und Umweltqualität auf und setzen sich für die Bewahrung der örtlichen Kultur- und Naturwerte ein.

www.vent.at

 

Bergsteiger Dörfer
Sölden

Im Zertifizierungsprozess: Sölden

Sölden ist die geballte Kraft des Winters, Weltcup-Ort und eines der bekanntesten Ski- und Snowboardzentren Europas zugleich. Doch im Sommer hat Sölden so einiges zu bieten: Rund 300 km an markierten Wanderwegen stehen zur Verfügung.

Und darunter findet wirklich jeder die Route nach seinem Geschmack. Die Almzeit, Zeit neue Wege zu beschreiten verspricht so einiges. Man wählt den etwas bequemeren Aufstieg mittels Bergbahn oder begibt sich auf die stillen Erlebnisse ins Windachtal, die stille Seite Söldens.

www.soelden.com

 

  • -4.0°C

  • Info

  • Live

Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.