Tausche türkisblaues Meer gegen kristallklaren Bergsee

Spüre & erlebe das Element Wasser in all seiner Vielfalt

Der geplante Sommerurlaub fällt ins Wasser? Oder doch nicht? Im Ötztal bekommt die Redewendung eine völlig neue Bedeutung, denn in Tirols längstem Seitental gibt es eine Vielfalt an Möglichkeiten, sich tatsächlich ins Wasser fallen zu lassen. Mal wild aufbrausend, mal in sich ruhend, spiegeln die (Berg)Seen, Flüsse und Wasserfälle die Gegensätze des Tals perfekt wider. Wie facettenreich du den Taktgeber Wasser im Ötztal erleben kannst, erfährst du hier.

Bergsee-Wanderungen

Türkisblaues, kristallklares Wasser gibt es auch im Ötztal. Die vielen beeindruckenden Bergseen lassen sich wunderbar erwandern und bieten eine willkommene Abkühlung an heißen Tagen – wenn man den Sprung ins kalte Wasser denn wagt. Hier findest du 5 Bergsee-Wandertipps zur Inspiration:


1

Wanderung zum Wannenkarsee

Der Wannenkarsee hoch über Sölden bietet Wanderern ein echtes Naturschauspiel: Je nach Sonneneinstrahlung wechselt die Farbe des Wassers von türkisblau bis zu tiefschwarz. Als Kontrast fungieren die schneebedeckten Berggipfel der Stubaier Alpen im Hintergrund – ein Bild (wie gemalt), das in Erinnerung bleibt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Bergsee zu erreichen. Für die einfachste und familienfreundlichste startet man mit dem Hüttentaxi und fährt von Sölden bis ins Windachtal. Von dort steigt man dann noch ca. 1,5 Stunden bis zum See auf. Auf dem Weg dorthin begegnen einem Kühe und Schafe. Tipp: Picknick (und Badehose) einpacken, Pausen einlegen und einfach die Seele baumeln lassen. Wer noch höher hinaus will, der steigt zum Brunnenkogelhaus auf, das mächtig auf einem Berggrat thront (ca. 1 weitere Stunde Aufstiegszeit).

Ambitionierte Bergsportler können eine alternative, wenn auch anstrengendere Variante wählen: Mit dem Linienbus geht es gleich um 07:00 Uhr Früh hinauf auf das Timmelsjoch. Von dort verläuft die in etwa 3,5 Stunden lange Wanderung entlang des Alpenkamms, mit einem steilen Abstecher zum Wannenkarsee. Die Route ist sehr anspruchsvoll und teilweise ausgesetzt, deshalb bietet sich diese Tour nur für erfahrene Bergsteiger an.

Wanderrouten entdecken

2

Vier-Seen-Wanderung (Längenfeld)

Vier Seen auf einen Streich, wann gibt es schon mal so was? Die Wanderung startet man am besten mit der Auffahrt im Hüttentaxi bis zur Stabele Alm auf 2.000 Meter (den steilen Anstieg bis dorthin kann man sich getrost sparen). Dort angekommen, wandert man genüsslich von See zu See und erlebt die Schönheit der in unterschiedlichen Farben glitzernden Bergseen, wie dem Plattachsee, Weißsee, Spitzigsee sowie Hauersee. Ca. 5 Stunden müssen hierfür eingerechnet werden, Pausen an den Seen inklusive.

Eine kulinarische Einkehr in der Stabele Alm sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen! Geheimtipp unter den Einheimischen: Das morgendliche Frühstück.

Details zur Tour

3

Wanderung zur Erlanger Hütte (Umhausen)

Etwas Geduld und Ausdauer sind vonnöten, bis man die Erlanger Hütte des Deutschen Alpenvereins und den angrenzenden Bergsee erreicht, denn der Aufstieg bis dorthin entlang des Fahrweges ist recht lang. Dafür entschädigt deftige Hausmannskost, die man am besten auf der Sonnenterasse genießt. Genauso wie der angrenzende See, der dazu einlädt, die strapazierten Füße im kalten Nass baumeln zu lassen. Ca. 5 Stunden sollten für den Aufstieg eingerechnet werden.

Details zur Tour

4

Wanderung zur Seenplatte (Gurgl)

Die Wanderung zur Seenplatte hoch über Gurgl lässt sich von mehreren Ausgangspunkten starten. Möglichkeit 1: Start in Untergurgl am Parkplatz der Hochgurglbahn. Den Einstieg bildet der Wanderweg bei der Pirchhütter Achbrücke. Zu Beginn geht es steil (dafür aber wunderschön) bergauf, bis man die wiesenbedeckte Anhöhe erreicht. Von dort geht es nahezu eben vorbei an der Gurgler Seenplatte, bis man den Ortsteil Obergurgl erreicht. Die gesamte Wanderung dauert ca. 5 Stunden.

Alternativ kann man die Wanderung auch von Obergurgl aus starten. Vom Ortszentrum wandert man talauswärts in Richtung Seenplatte, vorbei an wunderschönen Almwiesen und Berghängen bis zum Nedersee. Während des Abstiegs bietet sich eine Einkehr in der Lenzenalm an, denn den selbstgebackenen Kuchen von Wirtin Nina sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Der Abstieg führt im Anschluss weiter bis zur Bushaltestelle, von wo aus man mit dem Bus wieder retour nach Obergurgl gelangt. Für diese Variante sollten ebenfalls ca. 5 Stunden Marschzeit eingeplant werden.

Details zur Tour

5

Wanderung zum Piburger See (Region Oetz)

Der Piburger See, mit bis zu 26 Grad einer der wärmsten Naturbadeseen Tirols, lädt nicht nur zum Schwimmen ein, sondern bietet sich auch als Ausgangs- bzw. Zielpunkt für gemütliche Wanderungen durch verwunschene Wälder an. Unter dem Motto „Die 9 Schätze des Piburger Sees“ finden sich im Umkreis des Naturjuwels 9 beeindruckende Aussichtsplattformen und mythische Kraftplätze, die man besucht haben sollte. Wie etwa die Wellerbrücke, die über die tosenden Wassermassen der Ötztaler Ache führt.

Zu den 9 Schätzen

Badeseen, Schwimmbäder & Wellness

Pack die Badehose ein! Über das ganze Tal verteilt, vom „Apfelparadies“ Haiming bis zum quirligen Sölden, gibt es eine Vielzahl an Bademöglichkeiten in Form von Frei- & Erlebnisbädern, Badeseen sowie dem AQUA DOME, einer Thermenlandschaft mit 12 Innen- & Außenbecken.

Jetzt eintauchen

Wasserfälle

Mit 159 Meter ist der Stuibenfall bei Umhausen der höchste Wasserfall Tirols. Eine Wege- und Stufenkonstruktion macht den Wasserfall hautnah erleb- und begehbar, samt einer 80 Meter langen Hängebrücke. Um nichts weniger imposant ist der Lehner Wasserfall bei Längenfeld, der bereits aus der Ferne imposant aus dem Talbecken thront. Wer noch näher auf Tuchfühlung mit den herabdonnernden Wassermassen gehen will, der wagt sich auf die Klettersteige an den beiden Wasserfällen – Drahtseilakt inklusive! Viele weitere Wasserfälle gibt es im Ötztal, die tief in der Natur entdeckt werden wollen.

Stuibenfall Umhausen
Stornogarantie für deinen Winterurlaub!
  • Flexibel & risikofrei buchen
  • Kostenlos stornieren oder umbuchen*
  • Stornierung ohne Angabe von Gründen
  • Sicher und sorgenfrei Urlaub planen

* Je nach Unterkunft gültig vom 31. Tag bis 1. Tag vor Anreise bis 02.05.2021 - weitere Details/Ausnahmen

Stornogarantie
für deinen Winterurlaub!
  • Flexibel & risikofrei buchen
  • Kostenlos stornieren oder umbuchen*
  • Stornierung ohne Angabe von Gründen
  • Sicher und sorgenfrei Urlaub planen

* Je nach Unterkunft gültig vom 31. Tag bis 1. Tag vor Anreise bis 02.05.2021 - weitere Details/Ausnahmen

Naturjuwel Piburger See

Naturjuwel Piburger See

Der Piburger See, Naturjuwel der Region Oetz, gehört mit bis zu 26 Grad zu den wärmsten Naturbadeseen Tirols. Eingebettet in eine Senke über der Ortschaft Oetz, spiegelt das smaragdgrüne Wasser die umliegenden Wälder und den mächtigen Acherkogel wider. Dabei kann man am Piburger See viel mehr machen als bloß schwimmen: Ob eine Runde mit dem Ruderboot, Angeln oder als Ausgangspunkt für Wanderungen, das Naturparadies Piburger See ist ein echter „Tausendsassa“. Im Winter fungiert der See übrigens als riesige Natureisfläche…

Wasserläufer-Rundwege

Wasserläufer-Rundwege

6 Rundwege führen Wanderer an das prägende Element des Ötztals heran: Wasser. Dabei werden alle Facetten dieses wichtigen Lebensspenders sichtbar. Je nach gewählter Route geht’s ab ins Gletschereis, zu wilden Wasserfällen, tosenden Bächen, gemächlich fließenden Waalen, stillen Bergseen und heißem Schwefelwasser. Die vorwiegend leichten Ötztaler Wasserläufer-Rundwege zeichnen sich durch optimale Wegbeschaffenheit und hohen Erlebniswert aus.

Rafting & Canyoning

Wer Wasser mit Action verbindet, auf Stromschnellen und enge Schluchten abfährt, der ist im Ötztal genau richtig. Gilt das Tal doch als Eldorado für Rafting-, Kajak- sowie Canyoning-Liebhaber. Bereit für feucht-fröhlichen Nervenkitzel?

Aktivitäten und Anbieter entdecken

AREA 47

Die AREA 47, am Taleingang des Ötztals gelegen, ist Österreichs größter Outdoor-Freizeitpark. Und hat in Punkto „Wasserspaß“ so einiges zu bieten: Eine riesige Water-Area inklusive Wasserrutschen, Wasserrampen, Blobbing und einer Wakeboard-Area samt Lift.

Zur AREA 47

Ötztal (Premium) Card

Ötztal (Premium) Card

Deine All-Inclusive-Card für den Sommerurlaub im Ötztal: Die Ötztal Premium Card erhältst du bei Nächtigungen in einer der 320 Partner-Unterkünfte und beinhaltet kostenlose Leistungen wie etwa Fahrten mit den Sommerbergbahnen, Eintritte in Schwimmbäder, Museen und weitere Ausflugsziele sowie Bike- & Radverleih und die Nutzung des öffentlichen Busverkehrs – um nur einige der Inklusivleistungen zu nennen. Wer nicht in einer der Partner-Unterkünfte nächtigt, kann die Ötztal Card wahlweise für 3, 7 oder 10 Tage käuflich erwerben.

Stories & News aus dem Ötztal

Ob aktuelle Infos, Geschichten aus dem Tal, oder Neuigkeiten. Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter bekommst du sämtliche Updates direkt in dein E-Mail Postfach.

Vorname*
Nachname*
E-mail*

 

Mit der Newsletteranmeldung erklärst du dich mit den in unserer Datenschutzerklärung näher beschriebenen Verarbeitungen deiner personenbezogenen Daten einverstanden. Das Newsletter-Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.

* Pflichtfeld bitte ausfüllen

  • 9°C

  • Info

  • 7/64

  • 38/175

  • Live

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.